Treffpunkt
Dowas
Waschraum
Biljana Augustinovic
Michaela Moratti
Kurt Sandholzer
Johannes Pircher-Sanou M.A.
Sarah Haslwanter
Stefanie Knauthe
Daniel Dolezal-Steiner M.A.
Philipp Ropele

 

LEBEN RETTEN MIT NALOXON!

Die nächsten Naloxontrainings im dowas:

1.8.2024, 10:30 Uhr

14.11.2024, 10:30 Uhr

Naloxon ist ein Medikament, dass bei Überdosierungen Leben retten kann. Die Naloxon-Schulung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im theoretischen Teil geht es um die Wirkung von Naloxon, Risikosituationen für eine Überdosierung, Erkennen einer Überdosierung, einen Notruf richtig absetzen uvm. Im praktischen Teil wird u.a. die richtige Anwendung vom Naloxon-Nasenspray, die Herzdruckmassage und die stabile Seitenlage gelehrt. Die Schulung dauert ca. 45 bis 60 Minuten.

 

Dowas ehrt Roswitha Steger

 

GV-Foto 17 Ausschnitt klein.jpg

Roswitha Steger setzt sich im Verein dowas – der Ort für Wohnungs- und Arbeitssuchende – seit 40 Jahren unermüdlich für die Interessen wohnungs- und arbeitssuchender Menschen ein. Sie tat dies ab 1984 zuerst als erste Mitarbeiterin des Vereins bis zu ihrer Pensionierung 1999. Seit 2001 ist sie ehrenamtlich im Vorstand tätig. Besonders zeichnet sie aus, dass sie vor allem in Krisen immer zur Stelle ist und Verantwortung für „ihr“ dowas übernimmt. Vorstandsvorsitzende Sabine Steinbacher verlieh Roswitha Steger aufgrund ihrer großen Verdienste am 22.5. die Ehrenmitgliedschaft, was von zahlreichen anwesenden Vereinsmitgliedern gefeiert wurde.

 

Frauenraum

 

Der Frauenraum ist ein Angebot, bei dem Frauen einen Raum für sich haben und sich austauschen. Es wird Informationen zu verschiedenen Themen (z.B. Gesundheit, Verhütung, Sozialhilfe, Familienbeihilfe,...) geben.

 

Interessierte müssen sich nicht anmelden, sondern können einfach vorbeikommen.

Weitere Informationen gibt es bei Eva unter 0676/3197384 oder unter eva.mueller@dowas.at

nächste Termine:

19.09.

14.11.

von 14 bis 16 Uhr im Lebensraum Bregenz, Clemens-Holzmeister-Gasse 2.

 

 

Wohnschirm - Energiesicherung

 

Wichtige Änderung: es können keine Anträge mehr auf die Pauschalzahlung bearbeitet werden. Diese Leistung wurde mit dem 26.2.2024 abgeschafft.

Anträge auf die Energiesicherung werden in der Beratungsstelle bearbeitet. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter 05574/90902-20. Es können Rückstände bei Energieversorgern übernommen werden, wenn das Haushaltseinkommen niedrig ist.

Folgende Unterlagen werden benötigt:

- Lichtbildausweis

- Meldezettel aller Haushaltsmitglieder

- Liefervertrag oder Rechnung von Energieversorgern (Strom, Gas, Holz, etc.)

- falls vorhanden: Mahnungen oder offene Rechnungen von Energieversorgern

- Einkommensnachweise aller Haushaltsmitglieder

- Nachweise über Abzüge vom Einkommen

- falls vorhanden: Nachweis über erhaltenen Heizkostenzuschuss

 

 

 

 

Unsere Schwerpunkte sind:

Existenzsicherung

Vermeidung und Überwindung von finanziellen, sozialen und gesundheitlichen Notlagen

Wohnen

Wohnraumsicherung und Beschaffung von Wohnraum für Menschen in Wohnungsnot

Arbeit und Beschäftigung

Wiedereingliederung von arbeitslosen Menschen in Beschäftigungsverhältnisse, Hilfen bei der Bewältigung von Arbeitslosigkeit

Soziale Kontakte

Schaffung von Räumen, in denen Menschen Kontakte knüpfen und soziale Grundbedürfnisse stillen können, die sich kommerzielle Angebote nicht leisten können.

 

 

Das könnte Sie interessieren

Freie Plätze

Notschlafstelle auf Anfrage
Ambulant betreutes Wohnen auf Anfrage
Gemeinschaftswohnung auf Anfrage

Mindestsicherung Vorarlberg online

Informationen über Anspruchsvoraussetzungen und Leistungen

Kurzinformation über dowas in verschiedenen Sprachen

arabisch / العربية
englisch / english
türkisch / türkçe