Treffpunkt
Dowas
Waschraum
Monja Seeberger
Natascha Preininger
Julia Märk
Nina Winter
Christian Eichhübl
Rebecca Natter
Kurt Sandholzer
Philipp Ropele

Information für Klient/innen des dowas

gemäß Art. 13 der DSGVO

Sehr geehrte Klientin, sehr geehrter Klient,

dowas macht es sich zur Aufgabe, Sie bei der Bewältigung Ihrer sozialen Probleme zu unterstützen. im Folgenden informieren wir Sie gemäß Art. 13 der DSGVO als Nutzer kurz über Aspekte des Datenschutzes bei uns. Genauere Informationen erhalten Sie aus der in jeder Stelle aufliegenden ausführlicheren Datenschutzerklärung für KlientInnen.
Sie können die ausführliche Datenschutzerklärung auch in der rechten Spalte downloaden.

Ihre Daten benötigen wir, um Sie bestmöglich unterstützen zu können und/oder die Leistungen verrechnen zu können.

Für alle Mitarbeiterinnen des dowas besteht die Verpflichtung, Stillschweigen über die Wahrnehmungen, die aufgrund Ihrer Betreuung anvertraut und zugänglich gemacht wurden, zu bewahren. Die MitarbeiterInnen sind dem Datengeheimnis verpflichtet und die Sicherheit der Datenanwendungen ist durch entsprechende Maßnahmen gemäß Datenschutzgesetz gewährleistet.

 

Dowas erbringt im Wesentlichen folgende Leistungen:

  • Übernachtung in der Notschlafstelle
  • Bereitstellung von Angeboten bzgl. Post- und Meldeadresse und Tagesaufenthalt
  • Psychosoziale  Beratung und Betreuung durch qualifizierte Fachkräfte
  • Bereitstellung von (betreutem) Wohnraum

Für die qualifizierte Hilfeerbringung im Zusammenhang mit der vereinbarten Dienstleistung oder von Ihnen herangetragenen Problemlagen verarbeiten wir in zweckmäßigen und notwendigen Ausmaß nachfolgende Datenarten von Ihnen:

  • Stammdaten wie Namen, Geburtsdatum, Versicherungsstatus, Wohnort(e) Familienstand, familiäre Beziehungen, Telefon, email oder ähnliches
  • Stammdaten  bzgl Aufenthalts und Fremdenrecht (Staatsbürgerschaft, Aufenthaltsstatus)
  • Verlaufsdaten wie Besprechungsnotizen, Vereinbarungen und damit zusammenhängende Dokumente in Zusammenhang bspw. mit Wohnungssuche und/oder Erhalt; Daten über Beruf, Ausbildung, Einkommens und Vermögenslage; Daten über soziale und gesundheitliche Befindlichkeiten; Daten über Qualifikation und Beschäftigungsverläufe, im besonderen bei Arbeitssuche
  • In besonderen Fällen in Zusammenhang mit Haftentlassenenhilfe erfragen und speichern wir auch Daten bzgl. Delinquenz (Haft, erfolgte Strafen)

Ihre Daten dürfen nur in Belangen und Angelegenheiten der oben beschriebenen Leistungen verwendet werden und müssen den von Ihnen geäußerten oder mit Ihnen vereinbarten Hilfebedarf und Problemlösung nützlich und zweckdienlich sein. Daten werden nur mit Ihrem Einverständnis an Dritte übermittelt, außer die Übermittlung ist zur Wahrung lebenswichtiger Interessen oder zur Erfüllung unserer Berichtspflicht und Abrechnungsauflagen gegenüber dem jeweiligen Kostenträger notwendig.

Wir weisen darauf hin, dass viele Leistungen von dowas wesentlich im Rahmen der Mindestsicherung für Sie bezahlt werden und mit dem Land Vorarlberg entsprechend nachfolgend verrechnet werden. Grundlage dafür ist das Vorarlberger Mindestsicherungsgesetz und die zugehörigen Verordnungen. Dem Kostenträger geben wir daher insbesondere Namen, Geburtsdatum, Staatsbürgerschaft und die Menge an in Anspruch genommener Dienste bekannt. Ihre Daten speichern wir aufgrund der gesetzlichen Regelung in der Mindestsicherung 10 Jahre nach dem letzten Betreuungskontakt. Spätestens dann werden alle Daten gelöscht. Die Inanspruchnahme der Leistungen durch dowas und die nachfolgende Verrechnung mit dem Land Vorarlberg kann dazu führen, dass im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen Regresspflichten geltend gemacht werden, insbesondere wenn Sie bspw. zu größeren Vermögen gelangen. Näheres dazu regeln das Vorarlberger Mindestsicherungsgesetz und die zugehörige Mindestsicherungsverordnung. Die Inanspruchnahme der Leistungen kann auch in anderen Rechtsgebieten Auswirkungen haben, bspw. im Fremdenrecht. Darauf hat dowas keinen Einfluss.

Sie haben - im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)- ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung oder Löschung.

Bei Fragen wenden Sie sich an ihren zuständige/n BetreuuerIn/in oder an unseren Datenschutzbeauftragten.

Liegen ihrer Ansicht nach Verstöße gegen den Datenschutz vor, haben Sie ein Beschwerderecht bei der Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien.

Bregenz am 15.05.2019