Treffpunkt
Dowas
Waschraum
Andrea Trappel-Pasi
Wolfgang Lindner
Eva Müller
Kurt Sandholzer
Kurt Thaler
Ferdinand Koller
Marcus Ritschel
Gertraud Bösch

Armut & Lebensbedingungen

Das Wohnbeihilfe-Modell der Vorarlberger Armutskonferenz

Vorarlberger Armutskonferenz, 29.06.2017


Die Wohnbeihilfe ist in Vorarlberg die Sozialleistung, die auf die Unterstützung von Menschen mit niedrigem, eigenen Einkommen zielt. Die Vorarlberger Armutskonferenz hat im Juni 2017 ein eigenes Modell für die Wohnbeihilfe vorgelegt, das das aus ihrer Sicht viel zu komplizierte geltende System ersetzen, die Leistungen verbessern und den Kreis der Anspruchsberechtigten erweitern soll.


Download

Referenzbudgets für Vorarlberg 2104

Dachverband der staatlich anerkannten österreichischen Schuldenberatung (asb) im Auftrag der Vorarlberger Armutskonferenz, September 2014


Im Auftrag der Vorarlberger Armutskonferenz und mit Unterstützung der Arbeiterkammer Vorarlberg hat der Dachverband der österreichischen Schuldenberatungen im Jahr 2014 erstmalig Referenzbudgets für ein einzelnes Bundesland errechnet, die der Systematik der österreichischen Referenzbudgets folgen. Die Veröffentlichung hat seinerzeit eine z.T. heftig geführte Debatte über die Referenzbudgets und die Frage ausgelöst, wie hoch die Einkommen zur Führung eines gesicherten Lebens auf niedrigem Niveau sein müssen.


Download: Referenzbudgets Vorarlberg 2014
Download: Pressespiegel zur Debatte um die Referenzbudgets (August/September 2014)

Der Sozialstaat und die neoliberale Transformation (Interview mit Roland Atzmüller)

Kartin Burgstaller (Interviewerin), in: Standard, 11.12.2013


Interview mit dem Linzer Soziologen Roland Atzmüller über die "zunehmende Verachtung der Armutsbevölkerung", die "neoliberale Transformation" und den "Rückbau des Wohlfahrtsstaates".


Link

Konsequenzen aus dem Vorarlberger Armutsbericht. Empfehlungen der Vorarlberger Armutskonferenz

Vorarlberger Armutskonferenz, September 2013


Die Vorarlberger Armutskonferenz hat im September 2013 eine ausführliche Stellungnahme zu dem im Juni 2013 vorgelegten Armutsbericht der Landesregierung vorgelegt und darin Empfehlungen für die Landespolitik entwickelt, die z.T. noch heute Gültigkeit haben.


Download

Empfehlungen für eine zukunftstaugliche Armutsprävention

Vorarlberger Armutskonferenz, Mai 2013


Die Vorarlberger Armutskonferenz hat im Mai 2013 Empfehlungen für eine zukunftsgerichtete Armutsprävention vorgelegt, mit der sie die sozialpolitische Diskussion in Vorarlberg anregen wollte. Auch wenn sich die Positionen und Analysen der Armutskonferenz zwischenzeitlich in Teilen verändert haben, hat sie seinerzeit mit diesem Dokument die sozialpolitische Debatte in Vorarlberg belebt.


Download

Vorarlberger Armutsbericht

Vorarlberger Landesregierung, Mai 2013


Der Armutsbericht der Vorarlberger Landesregierung fasst die Vorarlberg betreffenden Ergebnisse der Studie von Statistik Austira zu Armut und sozialer Eingliederung in den Bundesländern zusammen und ergänzt sie um zwei Studien zu Armut und prekären Lebenslagen sowie ausgewählte Maßnahmen zur Armutsprävention in Vorarlberg.


Download

Armut und soziale Eingliederung in den Bundesländern

Statisitk Austria, Mai 2013


Auf Basis der EU-SILC-Erhebungen hat Statistik Austria im Jahr 2013 die vorliegenden Daten der Vorjahre auf Ebene der Bundesländer ausgewertet. Dies ist die bis dato aussagekräftigste Auswertung für die Bundesländer und auch exakter als die Bundesländerdaten in den jährlichen Erhebungen.


Download