Treffpunkt
Dowas
Waschraum
Sarah Stampler
Christian Eichhübl
Gertraud Bösch
Michael Diettrich
Aleksandra Vohl
Judith Alfare
Nina Winter
Monja Seeberger

Schadet die Flexibiliserung des Arbeitsmarktes der Innovation?

Arbeit & Wirtschaft

A. Kleinknecht, C.W.M. Naastepad, S. Storm, R. Vergeer, in: WSI Mitteilungen 4/2013, S. 229-238


Die Behauptung, dass Länder mit "flexiblen" Arbeitsmärkten niedrigere Arbeitslosenzahlen hätten, ist zweifelhaft. In jedem Fall haben Deregulierung von Arbeitsmärkten und Lohnzurückhaltung jedoch signifikant niedrigere Wachstumsraten der Arbeitsproduktivität zur Folge. Der Beitrag diskutiert Argumente, warum "starre" Arbeitsmärkte für Innovationen nützlich sein können und untermauert diese Argumente mit empirischen Studien.


Link


zurück